Menschen hinter der Parallelen Passion: Donna Wandt

Selbstorganisierte Ausfahrten – als Vorbereitung für Menschen, die bereits an der MSR teilgenommen haben, teilnehmen wollen oder generell interessiert sind. Solche Events gibt es jetzt in ganz Deutschland. Im Mittelpunkt stehen vor allem fahrradbegeisterte Frauen, denn Donna möchte mehr Frauen aufs Fahrrad bekommen. Donna Wandt, Frauen-Botschafterin der MSR, im Gespräch

Langsamer, aber begeistert

„Frauen fahren anders Fahrrad als Männer“, stellt Donna klar. Die Amerikanerin mit britischem Pass, die mit Mann und zwei Teenagern in Hamburg lebt, engagiert sich als internationale Kommunikationsspezialistin in zahlreichen sozialen Projekten. Dazu gehört auch Women’s Rides by Concept Cycles Hamburg, eine Fahrradgruppe nur für Frauen. „Vor allem versuchen wir, Frauen auf die Räder zu bekommen, die bislang nicht gefahren sind“, so Donna. Die von einem Hamburger Fahrradladen gesponserte Fahrgemeinschaft ist dafür bekannt, sich in Sachen Geschwindigkeit an der langsamsten Teilnehmerin zu orientieren.

Nix los für Frauen

Vor zwei Jahren nahm die Gruppe das erste Mal an der Mecklenburger Seenrunde teil. Damals fuhren acht Frauen mit. Wegen der unterschiedlichen Geschwindigkeiten fuhren sie in drei selbst zusammengestellten Gruppen. „Außer einer 90-km-Strecke hat es bei der MSR allerdings nichts extra für Frauen gegeben“, erinnert sich Donna. „Das war einfach eine Strecke für Frauen, die auch mal fahren wollten. Jetzt machen wir uns fit für die kompletten 300 km.“

Donna Wandt: Frauen aufs Fahrrad, Frauen aufs Fahrrad – MSR-Flow für Frauen

Eigener Rhythmus

Bei einigen Radevents gebe es bereits Frauenstartblöcke. Laut Donna ermögliche das den Frauen mehr Sicherheit. Darum rief Donna die MSR Women’s Community ins Leben. „Statt gegen Ellenbogenmänner durchzukommen, fahren wir gemütlicher und nehmen mehr Rücksicht. Mit uns kann jede Frau ihren eigenen Rhythmus finden, ihren MSR-Flow. Uns geht es ums Fahren, nicht um den ersten Platz“, beschreibt Donna, die nun in ganz Deutschland potenzielle Mitfahrerinnen sucht, findet und begeistert.

Noch acht Monate bis zur MSR 2021

Ganz neu sind Ausfahrten, die bis zur MSR 2021 in verschiedenen Städten stattfinden werden und mit denen sich Frauen, aber auch Männer fit für die Teilnahme machen können. Die erste Veranstaltung dieser Art ging am 29. August in Hamburg über die Bühne. Die an dem Tag geplante, reine Frauentour in Berlin musste allerdings wegen Erkrankung der Organisatorin leider ausfallen.

Event in Hamburg

Um 9 Uhr Uhr früh trafen sich 25 Fahrradbegeisterte unter blauem Himmel in Hamburg und brachen in vier Tempogruppen sternförmig zu knapp 70 km langen Touren auf. Ziel war ein Café, in dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Informationen zur MSR erhielten. Das Event war eine organisierte Ausfahrt des Fahrradladens Concept Cycles Hamburg, dessen Frauen- und Männer-Community dafür kooperierten.

MSR-Vorbereitungs-Events in vielen Städten

Weitere Events dieser Art zur Vorbereitung auf die MSR werden neben Hamburg und Berlin auch in Bremen, Nürnberg, München und Neubrandenburg stattfinden. „Vielleicht auch woanders. Überall können selbstorganisierte Teams, die sogenannten SOT, entstehen, wenn Leute Lust haben, sich dafür zu engagieren“, freut sich Donna.

MSR Frauenstartblock – so geht’s

Zu MSR 2021 anmelden kann man sich alleine oder als Team. Anmeldebeginn ist am 1. Oktober um 21:21 Uhr im Internet. Wer bei der MSR Women’s Community mitmachen möchte – 120 Plätze sind vorgesehen – klickt das entsprechende Kästchen an. Möglich ist auch, sich bereits für eine Tempogruppe anzumelden (23, 25, 27 oder 29 km/h). Für weibliche Guides ist bereits gesorgt.

28. Mai 2021, 5:20 Uhr

Wer sich angemeldet hat, erhält regelmäßig den Newsletter der MSR. Dieser informiert auch über die regionalen Ausfahrten zur Vorbereitung auf das große Event. Wer möchte, kann bei sich vor Ort eigene Fahrten veranstalten. Donna: „Der Frauenblock startet am 28. Mai um 5:20 Uhr. Wenn Ihr Euch anmelden wollt, dann macht mit. Wenn Ihr Leute kennt, die mitmachen wollen, dann informiert sie! Wollt ihr in einer Gruppe fahren, sucht euch eine vor Ort – oder gründet selbst!“

Veränderung dringend nötig

Der Frauenradsport versucht seit langer Zeit, Veränderung zu schaffen, erzählt Donna. Denn bei den Sponsoren seien leider immer noch nur Männerevents gefragt. Ein Beispiel ist die Tour de France. In 2017 nahm sich bereits ein Frauenteam eine bestimmte Etappe vor – als Protestaktion. In 2019 schafften die französischen Frauen eine Teilstrecke, welche die Männer am nächsten Tag wegen Unwetter abbrechen mussten.

International unterwegs

Die Gruppe dieser Radfahrerinnen nennt sich „Donnons des Elles au Vélo“, was ungefähr „Frauen, rauf aufs Fahrrad“ bedeutet. Sie setzt sich für mehr Gleichberechtigung im Radsport ein. Die Internationelles ist eine Schwestergruppe. Diese veranstaltet aktuell eine virtuelle internationale Fahrrad-Challenge.

Das DPP-Team wünscht allen MSR-Frauen und -Männern viel Spaß bei der weiteren Vorbereitung auf die MSR und den „Donnons des Elles au Vélo“ sowie den „Internationelles“ weiterhin viel Erfolg     

Weitere Links zu den genannten Gruppen:

https://www.facebook.com/DonnonsdesellesauveloJ1/

https://www.instagram.com/donnonsdesellesauvelo/

https://www.facebook.com/InternationElles/

https://www.instagram.com/internationelles/

Im Rahmen der Kampagne wurden am Wochenende auch schon andere Fahrten erfolgreich abgeschlossen

  • Nürnberger Umland und in die Oberpfalz- 119 km und 1350 Höhenmeter
  • 100km und über 1000 Höhenmeter im Allgäu
  • 129km und 700 Höhenmeter in Berlin-Brandenburg

Donna Wandt: Frauen aufs Fahrrad, Frauen aufs Fahrrad – MSR-Flow für Frauen

Wer genaueres über die Fahrten wissen möchte und/oder daran teilnehmen möchte, setzt sich am besten direkt mit Donna in Verbindung. Alternativ kann auch eine Mail an julia.walther@checkstone.com geschrieben werden, wir leiten es dann an sie weiter. 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>