Von Usedom auf den Brocken mit dem Bike Team Zinnowitz

Freitag, 24. Juli 2020 auf Usedom. Heute um 14 Uhr startet dort Ronny Dick zusammen mit acht Freunden eine Extremtour: Innerhalb von 24 Stunden werden die engagierten Sportler 470 Kilometer für mehrere gute Zwecke fahren – non stop, über 1.141 Höhenmeter, von der Küste bis auf den Brocken im Harz. Kurz gesagt. Strecke für gute Zwecke. Fünf Fragen an den Initiator, einen gebürtigen Norweger.

Wie kamst du auf die Idee dieser Tour?

Ronny: Da kommt einiges zusammen. Bereits dreimal fuhr unser Bike Team Zinnowitz für einen guten Zweck die 300 Kilometer lange Mecklenburger Seen Runde. Diese Veranstaltung fiel bedingt durch Corona in diesem Jahr aus. Doch wir waren sportlich gut vorbereitet und beschlossen, selbst eine Spendentour zu organisieren und durchzuführen. So entstand die Aktion „Der Norden rückt zusammen“.

Für welche Projekte sammelt ihr mit dieser Tour Spenden?

Ronny: Mit dem Erlös werden wir einen Greifswalder ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst unterstützen, der eine stationäre Einrichtung aufbauen möchte. Auch der Grundschulförderverein Zinnowitz erhält einen Teil der Spenden. Eine dritte Summe ist für ein Projekt in der Brockenregion bestimmt.

Was treibt dich an?

Ronny: Ich komme aus dem Leistungssport, bin schon als Kind viel gelaufen und habe viele Jahre lang als Triathlet an nationalen und internationalen Wettbewerben teilgenommen. Dann kam eine Arbeits- und Familienpause, seit 2015 trainiere ich wieder professionell. Usedom ist dafür ein wunderbarer Ort. Nun ja, und ich habe mittlerweile selber Kinder. Da sieht man die Welt mit anderen Augen, und wenn man mit dem eigenen Talent etwas Gutes tun kann, bin ich gerne dabei. Dazu kommt, dass ich als Geschäftsstellenleiter des Tourismusvereins Usedom mit der Tour natürlich auch Werbung für unsere wunderschöne lauf- und fahrradfreundliche, sonnenreiche Insel mache.

Was brachte dich zur Parallelen Passion?

Ronny: Ebenfalls die Mecklenburger Seen Runde, denn in der Absagemail wurde zu dieser ungewöhnlichen Fahrrad-Challenge Die Parallele Passion eingeladen. Wir speisen alle neun unsere Zweirad-Aktivitäten in die Parallele Passion ein. So machen wir parallel für weitere gute Zwecke Strecke, denn auch die Kilometer der Parallelen Passion sind mit Spendenaktionen verbunden. Übrigens verbindet sich auf unserer Extremtour vieles miteinander. Denn Detlef Koepke, der Organisator der Mecklenburger Seen Runde, wird ein paar Kilometer mit uns Richtung Brocken fahren. „Der Norden rückt zusammen“ plus Mecklenburger Seen Runde plus Die Parallele Passion. Alle drei Aktionen sind während der 24 Stunden von Usedom auf den Brocken miteinander unterwegs.

Was sagt Deine Familie dazu?

Ronny: Unsere neunjährige Tochter ist bereits Schwimmerin im Leistungssport und findet es klasse. Die kleine, sechs Jahre alt, sagt, dass Papa auf den Brocken will – das Wort hat es ihr wohl angetan. Meine Frau, passionierter Sportmuffel, ist der Meinung, dass man bei mir mit verrückten Ideen immer rechnen kann. Da hat sie einfach recht, denke ich.  

Lieber Ronny, das Team der Parallelen Passion wünscht euch gute Fahrt und viel Erfolg mit Eurer Tour. Auf dass ihr einen Tag später gesund und wohlbehalten auf dem Brocken ankommt – bis spätestens 14 Uhr, natürlich 🙂

Hier könnt ihr die Tour verfolgen:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>