Von 0 auf 9.103 auf 1.000.000.

Am Anfang unserer Challenge standen nicht nur die 1 Million KM, die wir zusammen fahren wollen. Da standen auch die 9103 KM, die Sven Ole Müller beim Red Bull Trans Siberian Extreme alleine fährt. 9103 KM. Von der russischen Hauptstadt Moskau ins weit entfernte sibirische Wladiwostok, entlang der Strecke der berühmten Transsibirischen Eisenbahn.

Am Anfang stand ein Workshop. Ein Workshop von Sven Ole bei Checkstone zur Potentialentfaltung und zu Dream Teams. Das hörte sich alles spannend an, was er so erzählte. Danach kam jedoch die Frage „Und jetzt?“. Ein paar Tage später war die Challenge geboren. Ein paar Wochen später hatte sie einen Namen. Und schon stiegen wir aufs Rad und entdeckten, was das Radfahren mit uns macht.

Und nun sind wir nicht nur das interne Team bei Checkstone, denn die Begeisterung springt über. Mittlerweile sind auch viele Radfahrer mit dabei, die uns als Checkstone gar nicht kennen, sondern nur als Radfahrer. Es ist ein unglaubliches Gefühl, wie wir es in kurzer Zeit geschafft haben, so viele Menschen zu begeistern und zu wissen, dass wir erst am Anfang stehen, dass das Ende der Challenge noch mehr als 450 Tage entfernt ist und dass in dieser Zeit noch viele Teilnehmer und zigmal so viele Kilometer dazukommen werden.

Vom Funken zum Feuer

Die 9103 KM sind wir nun parallel zusammen gefahren. Jeder der Teilnehmer hat ein Stück dazu beigetragen, diese Strecke zu verwirklichen. Die erste Etappe ist geschafft und es folgen noch viele weitere zur Million. Es fängt gerade erst an. Sven Ole und seine Teilnahme am RBTSE waren der Funke, der das Feuer der Challenge metaphorisch zum Lodern brachte. Jeder neuer Teilnehmer vergrößert dieses Feuer und jeder gefahrene Kilometer hält das Feuer am Brennen.

Die Eindrücke, die wir bis jetzt sammeln konnten, waren außergewöhnlich. Nicht nur, dass die Teilnehmerzahl bis jetzt fast jeden Tag gestiegen ist – mittlerweile sind wir 67 Fahrer -, es ist auch außergewöhnlich, was die Challenge und das Radfahren mit uns macht. Untereinander wird sich ausgetauscht, welche Strecken gut zu fahren sind, wo vielleicht etwas Neues entdeckt werden kann, oder mit welcher Tour man mal über die Grenze von 50 KM kommt. Plötzlich finden wir uns in Fahrradforen im Internet wieder und recherchieren, welches Fahrrad bei einer eventuellen Neuanschaffung am geeignetsten ist. Wir schauen auf die wöchentlichen Bestenlisten und ärgern uns ein klein wenig, wenn nur 5 KM fehlen bis zur nächstbesten Platzierung. Und obwohl das kein Wettkampf ist und es nichts zu gewinnen gibt, steigt der ein oder andere dann Sonntag am späten Nachmittag doch noch einmal aufs Rad um eben diese 5 KM einzuholen.   

9103 KM: Start und Ziel

Mit dieser ersten Etappe, den 9103 parallel gefahrenen Kilometern startet unsere Challenge erst so richtig. Jetzt sind wir warm gefahren. Sozusagen sind wir zusammen von Moskau nach Wladiwostok gefahren. Mit 9103 KM endet auch unsere Fahrrad-Challenge, nämlich am 11. Juli 2021, zu Sven Oles Zieleinfahrt. Bis dahin werden wir zusammen 1 Million KM gefahren sein, vielleicht sogar noch mehr. Lasst uns sehen, was wir gemeinsam schaffen und was uns auf dem Weg dahin noch begegnen wird.